Tischtennistrainingscamp am 19./20.08.2016


Unser 1. TT-Camp mit unseren Kindern und Jugendlichen des Vereins war eine tolle Veranstaltung. Trainiert wurden die 18 Teilnehmer von Georg, Winnie, Christine und mir. Weitere logistische Unterstützung erhielten wir von Stefan und Martin. Beginn der Veranstaltung war am Freitag, dem 19.08.2016, um 17:00 Uhr. Danach fand die erste Trainingseinheit von 17:30 Uhr - 19:30 Uhr statt. Während die Kinder nach dem Training in und um die Halle sich vergnügen konnten, bereiteten wir das Essen vor - Pizza bestellen.

Noch vor dem Eintreffen der Pizza gab es eine feine Vorspeise. Simons Mutter hatte uns einen Kuchen gespendet. Nachdem ich selbst die erste Geschmackskontrolle durchführen durfte, gabs anschließend kein Halten mehr. Die Kinder stürzten sich ausgehungert auf den Kuchen und ruckzuck war die Kuchenplatte leer.

Nach dem Pizza-Essen verabschiedeten sich einige unserer älteren TT-Teilnehmer sowie Georg und Winnie bis Samstag morgen. Die restlichen übernachteten in der Turnhalle unter der Betreuung von Christine, Stefan und mir. Während einige auch in den späten Abendstunden noch auf dem Schulhof herumtobten, durften sich die anderen einen Film auf der Großleinwand ansehen. Die technischen Geräte hierzu erhielten wir von Patrick Müller (ausgeliehen von der Firma Kasper) sowie Christoph Buchheit. Christoph wies uns in die hohe Technik des Filmprojektors ein. Nach Ende des Films gabs dann noch ein oder zwei? Film/e zum Einschlafen.

Stefan und ich schliefen jedenfalls so kurz nach 01:00 Uhr ein. Einige Kinder scheinbar auch. Christine hielt bis zuletzt durch. Um 03:00 Uhr soll dann entgültig Ruhe in der Halle gewesen sein.

Das lange Durchhalten von Christine hatte sich am nächsten Morgen bewährt. Während Stefan und ich als erste schon unsere Morgengymnastik betrieben, um wieder in die Gänge zu kommen, schliefen die anderen bis 08:00 Uhr und ein wenig länger.

Um 09:00 Uhr gab es dann Frühstück mit Milch, Kakao, Orangensaft und Kaffee und dazu Brötchen mit Wurst, Käse, Nutella und Marmelade.

Frisch gestärkt ging es dann um 10:00 Uhr weiter. Nachdem auch Niklas eingetroffen war, gabs die nächste Trainingseinheit. Wie am Vortag, bildeten wir die gleichen 3 Gruppen à 6 Personen. Georg und Winfried tauschten jeweils ihre Gruppe, Christine und ich behielten unsere Teilnehmergruppe -die jüngeren Spieler.

Georg trainierte seine Teilnehmer an den ersten beiden Trainingseinheiten hauptsächlich am Balleimer, Winnie war für die taktischen Spiele zuständig. Christine und ich konzentrierten uns hauptsächlich auf die Grundschlagarten.

Um 12 Uhr kam dann unser Küchenchef Martin mit den Grill. Es gab weiße und rote Bratwürstchen mit Brötchen. Natürlich auch Senf und Ketchup.

Während wir Trainer uns ein wenig ausruhten, sprangen die Kinder und Jugendlichen nach dem Essen wieder auf dem Schulhof und in der Halle herum. Einige führten ein Abwerfspiel mit roten und blauen Bällen durch, das noch bis in die nächste Trainingseinheit hineinreichte.

Schließlich ging es um 14:10 Uhr weiter.

Winnie wollte unbedingt auch seine Trainerfertigkeiten am Balleimer den Teilnehmern nahebringen, so dass wir kurzfristig die Aufgabenverteilung von Georg und Winnie umdisponierten.

In der letzten Trainingsstunde gab es dann noch lockere Kaiserspiele mit zuvor gebildeten Doppeln.

Um 16 Uhr war für unsere Teilnehmer dann nach einem meines Erachtens sehr erfolgreichen Trainingscamp Schluss.


Ewald Thomas

  Jugendwart