Herrenmannschaft SG Primstal/Lockweiler 3 2. Kreisklasse Nord/West Vorrunde Saison 2018/19 Da die 1. Mannschaft Verstärkung bekommen hat, ergab sich eine komplett neue Situation für uns. Einige Spieler spielten von nun an in der 3. Mannschaft. Das Ziel war damit ganz klar, mit der jetzt stärker besetzten Mannschaft vorne mitzuspielen. Die neue Aufstellung bedeutete für uns, dass wir uns erstmal als Mannschaft finden mussten. Dies gelang uns sehr schnell. Die Bestätigung gab uns das erste Spiel, welches wir mit 9:2 gegen Berschweiler 2 gewonnen haben. Mit einem guten Gefühl ging es dann zum zweiten Spiel gegen Lindscheid 2. Mit einer leicht veränderten Aufstellung waren zu Beginn die Doppel wieder komplett gemischt, das heißt sich wieder auf einen anderen Doppelpartner neu einstellen. Dies machte sich auch bemerkbar, da wir 2 Doppel knapp im fünften Satz gewinnen konnten und ein Doppel leider abgeben mussten. Die ersten drei Einzel verliefen ganz und gar nicht nach unseren Vorstellungen, in denen wir dann auch direkt drei Punkte abgeben mussten. Lediglich Albert Haffner konnte sein Einzel gewinnen, welches ebenfalls hart umkämpft im fünften Satz für ihn ausging. Nun ging es in die zweite Runde der Einzel in der wir eine Aufholjagd starteten. Wir kämpften uns von einem 3:6 auf ein 6:7 vor. Das nächste Einzel wurde knapp im fünften Satz verloren. Jetzt stand es 7:7 und es wurde spannend. David Koch gewann sein Spiel im fünften Satz und wir hatten zumindest einen Punkt sicher. In das Schlussdoppel mussten wir uns zu Beginn rein kämpfen, konnten jedoch dann recht schnell mit einem 3:0-Sieg den letzten Punkt für uns gewinnen und das Spiel knapp mit 9:7 für uns entscheiden. Das darauffolgende Spiel gegen die dritte Mannschaft von Lindscheid traten wir ebenfalls in leicht veränderter Besetzung an. Hier konnten wir uns zu Beginn mit 2:1 in den Doppeln in Führung bringen. Die daraufhin gewonnenen vier Einzel sorgten erst einmal für eine leichte Entspannung. Besonders zu loben ist hier die Leistung von Ben Manhart, der sich in einer knappen Fünf-Satz-Partie durchsetzen konnte (13:11, 11:13, 6:11, 15:13, 11:9). In den nächsten beiden Einzeln mussten wir uns knapp geschlagen geben. Die darauffolgenden drei Einzel konnten wir alle für uns gewinnen, womit wir uns dann den 9:3-Sieg gesichert haben. Im nächsten Spielgegen den TT Schaumberg Theley 4, welches auf einen Montag verlegt wurde,mussten wir in einer fast komplett veränderten Aufstellung spielen. Dies nutzte die Gastmannschaft aus um mit Bestbesetzung anzutreten, gegen die wir nicht viel entgegenzusetzten hatten. Lediglich ein Doppel (Markus Kasper, Niklas Kaspar) und ein Einzel (Patrick Bohn) konnten an dem Abend gewonnen werden. Somit mussten wir uns mit 2:9 an dem Abend geschlagen geben. Zum nächsten Heimspiel haben wir uns dann ebenfalls Verstärkung aus der 2. Mannschaft geholt, da das Spiel gegen den TTC 84 Aschbach/Saar 2 ebenfalls verlegt wurde und die 2. Mannschaft an diesem Samstag spielfrei hatte. Das Spiel konnten wir problemlos mit 9:2 gewinnen und uns dadurch weiter vorne in der Tabelle ansiedeln. Das Spiel gegen den TTC Dörsdorf 4 wurde abgesagt, da diese zu wenig Spieler hatten. In der darauffolgenden Woche trafen wir dann auf die dritte Mannschaft des TTC Dörsdorf. Da es zum Ende der Hinrunde ging und wir um die Tabellenspitze mitspielten holten wir uns mit Helmut Zarth wieder Verstärkung aus unserer 2. Mannschaft. Mit einer erneut geänderten Doppelsituation konnten wir nur Eins von drei Doppeln gewinnen und mussten die anderen knapp mit 8:11 und 9:11 im fünften Satz dem Gegner überlassen. Die anschließenden ersten drei Einzel konnten wir für uns entscheiden. Ben Manhart holte den fünften Punkt für uns. Die anschließenden beiden Einzel wurden knapp verloren. Nun räumten die jugendlichen Spieler auf und wir konnten mit Justus Riehm, Jona Buchheit und Niklas Kaspar die nächsten drei Einzel gewinnen. Das darauffolgende Einzel verlor Ben Manhart sehr knapp im fünften Satz mit 13:15. Georg Loth gelang es sein Einzel mit 3:1 zu gewinnen und somit konnten wir unseren nächsten 9:6 Sieg feiern. Das letzte Spiel der Hinrunde gegen den TTC Kastel 2 wurde ebenfalls mit Verstärkung aus der 2. Mannschaft gespielt. Alle 3 Doppel gingen in den fünften Satz wobei wir nur eins gewinnen konnten. Bei den Einzeln konnten Matthis Scheid, Justus Riehm, Helmut Zarth und Ben Manhart die Duelle für sich entscheiden. Zu dem Zeitpunkt führten wir dann mit 5:4. Es blieb jedoch weiter spannend. Marvin Schank verlor knapp mit 9:11 sein Einzel im fünften Satz. Die darauffolgenden vier Einzel konnten wir für uns entscheiden, was uns zu einem 9:5-Sieg geführt hat. Der Herbstmeister ist somit in der Tasche (14:2 Punkten), dies gilt es nun für die Rückrunde zu halten, da der Verfolger vom TTV Berschweiler 2 mit 13:3 in direkter Schlagdistanz ist. Letztendlich gibt es zu sagen, dass es eine sehr aufregende und spannende Vorrunde war. Auch wenn wir fast jedes Spiel mit einer anderen Aufstellung gespielt haben, hatte jeder Spaß daran mitzuspielen und ich hoffe auf weitere gute Ergebnisse in der Rückrunde. Autor: Niklas Kaspar